Futures Lounge #10: Tourismus nach Corona – zurück zum Overtourismus?

Bereits vor der Coronakrise war Overtourismus ein viel diskutiertes Thema, zu einem iconischen Bild wurden beispielsweise Kreuzfahrtschiffe mit dem Ausmaß von Hochhäusern vor der zerbrechlichen Kulisse Venedigs (hier im Bild: Malta). Vom Machu Picchu zur Osterinsel bis zum Mount Everest – kaum ein Ort auf Erden, der nicht vom Tourismus erschlossen ist und dessen Ressourcen überlastet waren. Mit Corona war auf einmal Stille, selbst an den Stränden des Mittelmeers und in den Skigebieten der Alpen.

Von 100 auf 0 und wieder zurück auf 100? Kaum jemand möchte auf das Reisen verzichten. Höchste Zeit, einmal zu reflektieren: Was sind unsere Wünsche, Motivationen und welche Konsequenzen haben unsere Reise-Entscheidungen? Was können wir tun, ohne auf das zu verzichten, was wir wünschen und brauchen? Wäre etwa Massentourismus an wenigen Orten verträglicher als die flächendeckende Erschließung durch Individualtourismus? Sind Massentourismus und Nachhaltigkeit unvereinbare Gegensätze?

Reisen bleibt ambivalent. Reisen bildet, ist Flucht, ermöglicht temporäre Auszeiten, verbindet, bereitet Lust und bedeutet einen tiefen Eingriff in Wirtschaft und Lebenswelten in nahen (wie Berlin, Heidelberg oder Rüdesheim) und fernen Destinationen (von Venedig bis zur Dominikanischen Republik). Reisen ist Reflex und auch eine Antwort auf unsere Arbeitswelten, aber auch Ausdruck von Sehnsüchten und tiefen, individuellen Bedürfnissen. Reisen wird sich verändern (müssen), es wird teurer, anders, nachhaltiger und Reisen wird bleiben. Wer klare, harte Aussagen erwartet hat, wird enttäuscht sein, dafür gab es wichtige Annäherungen und eine reflektierte und nachdenkliche Diskussion. Nils W. Bräm hat die Reisemotivation in seinen Beitrag erhellt und Lars von der Wettern macht klar, Reisen ist pure Lust und kann auch verantwortlich erlebt und gelebt werden.

Unsere Impulsgeber waren:

Nils W. Bräm, Trainer, Berater und Mediator für Tourismus:
Reiseentscheidungen: Was ist “guter”, was ist “schlechter” Tourismus?
Den Beitrag von Nils W. Bräm nochmal anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=TZHUdQaUv8g
Präsentation (PDF 1,7 MB)

Lars von der Wettern, Geschäftsführer von Founding Host – Singular Places:
Was kann ich tun, damit meine Reise großartig wird, ich mich aber auch besser fühle?
Den Beitrag von Lars von der Wettern nochmal anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=GAZFOrqCQ0Q
Präsentation (PDF 2,4 MB)

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner