Futures Lounge #14: Disruptive Transformationspfade – von Sprüngen, Hürden und Zielen

Die Futures Lounge beschäftigte sich mit dem Kontext von radikalen Innovationen und notwendigen Transformationspfaden. Es ging um die Kernfrage: Wie kann der langfristigen Zukunftskorridor einer 1,5 Grad-Gesellschaft bis 2045 erfolgreich bewältigt werden?

 

Unser Gast Rafael Laguna de la Vera, Direktor der Bundesagentur für Sprunginnovationen SPRIN-D, berichtete aus erster Hand über die Arbeit der Agentur, die sich mittlerweile als ein zentraler Akteur in der Innovationslandschaft Deutschlands etabliert hat.

SPRIN-D soll mithelfen, dass wieder neue Industrien in Deutschland entstehen und diese ihren volkswirtschaftlichen Nutzen hier entfalten. Dazu picken Innovationsmanager:innen und Analyst:innen aus über 1.000 Einreichungen die vielversprechendsten Ideen und Teams heraus und entwickeln diese beispielsweise als Tochter-GmbH der SPRIN-D weiter (siehe unter SPRIN-D Projekte). Der zweite Weg, um Projekte mit Sprunginnovationspotenzial zu identifizieren, sind die SPRIN-D Challenges. Hier werden neue technische Lösungen für gesellschaftlich relevante Herausforderungen gesucht –  beipielsweise antivirale Wirkstoffe oder neue Computing-Konzepte. Über mehrere Jahre hinweg erhalten bis zu zehn Teams pro Challenge zwischen einer halben und drei Mio. Euro. Nach jedem Jahr werden die Fortschritte begutachtet – und nur die besten Teams erhalten auch im Folgejahr eine Finanzierung.

Die Diskussion war wie immer rege und drehte sich u.a. um die Offenheit von Innovationsprozessen für verschiedene gesellschaftliche Gruppen und Themen sowie alternative Technologieansätze.

Die Futures Lounge auf YouTube ansehen

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner