Deutschland weiterdenken
D2030 – Die Zukunftskonferenz


D2030 Zukunftskonferenz in Berlin
  • Szenarien für Deutschland 
im Jahr 2030 diskutieren. 

  • Gemeinsam eine Landkarte 
für die Zukunft entwerfen.
  • Visionären und engagierten 
Menschen begegnen.

Worum geht es?


Wir laden Sie ganz herzlich zu unserer Zukunftskonferenz am 6. & 7. Juli 2017 in Berlin ein!

Gemeinsam mit Ihnen möchten wir eine Landkarte für die Zukunft entwerfen. Die Grundlage dafür sind die in einem offenen Prozess entwickelten Szenarien für Deutschland 2030.

Die Szenarien sind unsere Leitplanken, um mit Ihnen die Routen und Reiseziele auf dem Weg in die Zukunft zu bestimmen. Dabei leiten uns folgende zentrale Fragen:

  • Wie wird und wie soll sich Deutschland langfristig entwickeln?
  • Wie lässt sich ein reines „Weiter-so“-Denken überwinden? Wie entsteht “Mut zur Veränderung”? Und wie kann ein Abgleiten in eine Gesellschaft der Ausgrenzung und Abschottung verhindert werden?
  • Wie kann ein Zielpfad aussehen, der Offenheit, Globalität und individuelles Wohlbefinden mit Nachhaltigkeit, Verteilungsgerechtigkeit und digitaler Souveränität verbindet?
  • Welche Brüche in der Entwicklung sind denkbar, welche Konflikte zeichnen sich ab und wie können Kurskorrekturen erfolgen?
  • Was macht Deutschland nach innen und nach außen „zukunftsfest“?

Am Ende der Konferenz wollen wir erste Routen abgesteckt haben und die Eckpunkte für ein Memorandum zur Bundestagswahl 2017 verabschieden. Uns geht es dabei nicht um Tagespolitik oder einen „Masterplan Zukunft“, sondern um eine vorausschauende Politikgestaltung für eine offene, lern- und zukunftsfähige Gesellschaft. Zukunft braucht eine dauerhafte Stimme in Deutschland.

Freuen Sie sich mit uns auf spannende Gäste, viel Raum zum Denken, Mitmachen und Begegnungen mit interessanten Menschen in der entspannten Atmosphäre eines sommerlichen Rooftop-Events in Berlin!

Wo und Wann?

Das Programm


  • COLONIA NOVA
    Thiemannstraß 1
    12050 Berlin (Neukölln)
  • Tag 1: Donnerstag, 6. Juli 2017, 18.00 bis ca. 23.00 Uhr
    (Einlass ab 17.30 Uhr)
    Tag 2: Freitag, 7. Juli 2017, 9.00 bis 17.00 Uhr

Ab 17:00 Uhr – ANKOMMEN

Check-in und Begrüßungsdrink

 

18:00 Uhr – ERÖFFNUNG(STHEATER)

Gunnar SohnWirtschaftspublizist und Blogger eröffnet das temporäre Studio Z: live & easy

Beate Schulz-Montag | Geschäftsführerin D2030 gUG – Einstimmung in die Konferenz

Improtheater Paternoster – „Gute Zukunft, schlechte Zukunft“

 

18:30 Uhr – DEUTSCHLAND 2030: VIER GROSSE THEMEN

Future Talk mit Publikumsinterventionen

 

Thema: Gesellschaft

Prof. Dr. h.c. Jutta Allmendinger Ph.D. | Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) und Professorin für Bildungsoziologie und Arbeitsmarktforschung an der Humboldt-Universität zu Berlin

Thema: Arbeit

Tanja Smolenski | Leitung FB Grundsatzfragen und Gesellschaftspolitik, IG Metall Vorstand, Berliner Büro

Thema: Umwelt

Prof. Dr. Reinhold Leinfelder | Professor und Leiter der AG Geobiologie und Anthropozän-Forschung an der Freien Universität Berlin

Thema: Digitalisierung und Machine Learning

Dr. Jürgen Müller | Chief Innovation Officer, SAP, Potsdam

Klaus Burmeister | Geschäftsführer D2030 gUG

 

Moderation:

Andreas Grosz | Geschäftsführender Programmleiter des KAP Forums für Architektur / Technologie / Design, Köln

 

20:30 Uhr – BARBECUE & MORE

unter dem sommerlichen Himmel von Berlin

ca. 23:00 Uhr ENDE DES 1. TAGES

Ab 8:30 Uhr – ANKOMMEN

 

9:00 Uhr – TRANSFER-IN

Beate Schulz-Montag | Geschäftsführerin D2030 gUG – Begrüßung und Warm-up

 

9:30 Uhr – DIE D2030-SZENARIOWELTEN

Die Szenarien im Gespräch

 

Dr. Karlheinz Steinmüller | Mitglied des D2030 Kernteams, Wissenschaftlicher Direktor, Z_punkt The Foreight Company, Berlin

Dr. Alexander Fink | Mitglied des D2030 Kernteams, Vorstand der ScMI Scenario Management International AG, Paderborn

 

10:15 Uhr – EXPEDITION DEUTSCHLAND 2030

Brainwalking und Diskurse entlang von Leitfragen in vier Foren

 

Moderation:

Kai Goerlich | Mitglied des D2030 Kernteams. Chief Futurist, SAP, Potsdam

Stefanie Ollenburg | Mitglied des D2030 Kernteams. S|O Communication & Foresight

Dr. Alexander Fink & Dr. Andreas Siebe | Mitglieder des D2030 Kernteams. Vorstände der ScMI Scenario Management International AG, Paderborn

Dr. Karlheinz Steinmüller | Mitglied des D2030 Kernteams. Wissenschaftlicher Direktor, Z_punkt The Foresight Company, Berlin

René Schäfer | Mitglieder des D2030 Kernteams. Gründer von HYPERMORGEN

 

12:30 Uhr – MITTAGSPAUSE

 

13:15 Uhr – EXPEDITION DEUTSCHLAND 2030

Rotation und Fortsetzung der Diskussion

 

14:00 Uhr – ZUKUNFTSLANDKARTE 2030

Fusion der Leitfragen-Diskurse: Gemeinsamkeiten, Zielkonflikte, Chancen, Risiken, Optionen

Livestream zu den FutureHubs, die dezentral zu den Leitfragen der Konferenz gearbeitet haben:

15:30 Uhr – FINALE

Was sind die zentralen Gamechanger und Herausforderungen für Deutschland?Eckpunkte für ein Memorandum zur Bundestagswahl

Offene Diskussion mit unterschiedlichen Perspektiven auf die Ergebnisse der Foren mit:

 

Dr. Kerstin Cuhls | Projektleiterin am Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI in Karlsruhe

Prof. Dr. Dirk Helbing | Professor für Computational Social Science an der ETH Zürich

Leonie Müller | Schritstellerin, Studentin, moderne Nomadin

Markus Wartha | Geschäftsführender Vorstand der Charta Digitale Vernetzung. CEO EDASCA SCE

Klaus Burmeister | Geschäftsführer D2030 gUG

 

Moderation:

Dr. Karlheinz Steinmüller | Mitglied des D2030 Kernteams. Wissenschaftlicher Direktor, Z_punkt The Foresight Company, Berlin

 

17:00 Uhr – ENDE DER KONFERENZ

Teilnahme und Anmeldung

Die Initiative D2030 ist gemeinnützig. Sie wird getragen von vielen engagierten Menschen, von denen der Großteil ehrenamtlich mitarbeitet. Ein Teil der Konferenz wird von unseren Partnerunternehmen finanziert, die übrigen Kosten müssen wir leider an Sie unsere Teilnehmer*innen weitergeben. Daraus ergeben sich folgenden Teilnahmegebühren (jeweils inklusive MwSt.):

Frühbucher-Ticket

bis 31.05.2017
  • 120 Euro (incl. MwSt)
zur Anmeldung

Reguläres Ticket

ab 01.06.2017
  • 180 Euro (incl. MwSt)
zur Anmeldung

Ermäßigtes Ticket*

gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises*
  • 60 Euro (incl. MwSt)
zur Anmeldung
*Schüler*innen, Studierende (mit gültigem Studentenausweis und Dauer der Gültigkeit), Grundwehr- und Zivildienstleistende, Empfänger*innen von ALG II oder Grundsicherung sowie Schwerbehinderte (mindestens 50 v. H. MdE) gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises.

Die Plätze sind begrenzt, daher buchen Sie möglichst bald!
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aus organisatorischen Gründen nur Online-Buchungen entgegennehmen können.

Mitglieder des D2030-Kernteams und Partnerorganisationen können unentgeltlich teilnehmen, müssen sich aber ebenfalls online – mit individuellem Ticket-Code – registrieren.


Sagen Sie es weiter