header_20
 
Liebe Zukunftsfreundinnen und Zukunftsfreunde,

tagtäglich werden wir von Corona-News überflutet. Dabei konzentrieren sich die vielfältigen Informationen auf die kurzfristige Krisenbewältigung. Wir fragen uns aber nicht nur, wie sich die rasante Ausbreitung des SARS-CoV-2-Virus auf unsere unmittelbare Gesundheit und Existenz auswirkt. Wir fragen uns auch, wie das wirtschaftliche und soziale Leben nach der Epidemie aussehen wird und suchen nach Orientierung über den Tag hinaus.

In diesem Jahr hatten wir vor, unsere Szenarien für Deutschland 2030, die wir 2017 – zum Teil mit Ihnen gemeinsam – entwickelt hatten, fortzuschreiben. Mit dem Eintreten der „Wild Card“ Corona ist alles anders. Oder etwa doch nicht?

Mit den D2030-Szenarien haben wir eine fundierte Basis für einen qualifizierten Blick auf Deutschland in zehn Jahren. Mit Ihrer Hilfe möchten wir nun überprüfen, ob unsere Zukunftsannahmen aus dem Jahr 2017 auch unter den durch die Corona-Pandemie radikal veränderten Umfeldbedingungen noch Bestand haben. Man könnte auch sagen: Wir setzen unsere Szenarien einem „Corona-Stresstest“ aus.


 
corona_stresstest
 
Machen Sie mit beim D2030-Corona-Stresstest!
Zu diesem Zweck möchten wir Sie einladen, vor dem Hintergrund des aus Ihrer Sicht wahrscheinlichsten Corona-Szenarios die 33 Schlüsselfaktoren, die damals in die D2030-Szenarien eingeflossen sind, neu zu bewerten. Planen Sie etwas Zeit ein, es lohnt sich!

Bitte laden Sie sich dafür zuerst den Fragebogen (PPTX-Datei 1,7 MB) hier herunter. (Link: http://testbed.d2030.de/wp-content/uploads/2020/04/D2030_Corona-Stresstest.pptx)

Den ausgefüllten Fragebogen schicken Sie uns bis spätestens Montag, den 6. April per E-Mail an: umfrage@d2030.de.
 
 
Wie geht es dann weiter?
Noch vor Ostern werden wir die Ergebnisse auswerten und allen Teilnehmenden zeitnah als Daten-Report zur Verfügung stellen. (Tragen Sie dafür bitte Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse auf der ersten Seite des Fragebogens ein.)

Die zentralen Ergebnisse werden am Dienstag, dem 14. April, ab 18 Uhr vorgestellt und diskutiert. Den Teilnahmelink zur Präsentation und Diskussion im Netz werden wir den Abonent*innen unseres Newsletters kurzfristig mitteilen. Im Anschluss werden wir in einer weiteren Ausgabe des Newsletters darüber berichten.

Herzlichen Dank für Ihre Mitwirkung und bleiben Sie gesund!
 
 

Mit - jetzt erst recht - zukunftsoffenen Grüßen

Klaus Burmeister
Alexander Fink
Beate Schulz-Montag
Karlheinz Steinmüller

D2030 – Deutschland neu denken e.V.
www.d2030.de

 
 
 
 
 

Hinweise zum Datenschutz

Auf Grundlage Ihrer ausdrücklich erteilten Einwilligung, übersenden wir Ihnen regelmäßig unseren Newsletter bzw. vergleichbare Informationen per E-Mail an Ihre angegebene E-Mail-Adresse.

Für den Empfang des Newsletters ist die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse ausreichend. Bei der Anmeldung zum Bezug unseres Newsletters werden die von Ihnen angegebenen Daten ausschließlich für diesen Zweck verwendet. Abonnenten können auch über Umstände per E-Mail informiert werden, die für den Dienst oder die Registrierung relevant sind (Beispielsweise Änderungen des Newsletterangebots oder technische Gegebenheiten).

Für eine wirksame Registrierung benötigen wir eine valide E-Mail-Adresse. Um zu überprüfen, dass eine Anmeldung tatsächlich durch den Inhaber einer E-Mail-Adresse erfolgt, setzen wir das „Double-opt-in“-Verfahren ein. Hierzu protokollieren wir die Bestellung des Newsletters, den Versand einer Bestätigungsmail und den Eingang der hiermit angeforderten Antwort. Weitere Daten werden nicht erhoben. Die Daten werden ausschließlich für den Newsletterversand verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

Die Einwilligung zur Speicherung Ihrer persönlichen Daten und ihrer Nutzung für den Newsletterversand können Sie jederzeit widerrufen. In jedem Newsletter findet sich dazu ein entsprechender Link. Außerdem können Sie sich jederzeit auch auf der D2030-Webseite abmelden oder uns Ihren entsprechenden Wunsch via info@d2030.de mitteilen.