Diskussion im Netz: Wie kann Deutschlands Zukunft aussehen?

InitiativeD2030 Einladung, Fachbeirat, Kernteam, Neuigkeiten, Szenarioprozess, Zukunftsthemen

Am heutigen Donnerstag, dem 27.04. um 17:30 Uhr startet eine Video-Diskussion mit spannendem Thema und ebenso spannender Besetzung: Unter dem Motto „Im Dickicht möglicher Zukünfte“ spricht der Wirtschaftsjournalist und Blogger Gunnar Sohn mit gleich fünf Beteiligten von D2030 darüber, wie Deutschlands Zukunft jenseits reiner Technikutopien und unambitioniertem Weiterso aussehen könnte. Aus dem Fachbeirat werden Dr. Kerstin Cuhls vom Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung ISI sowie Prof. Dirk Helbing von der ETH Zürich dabei sein.

Aus dem Kernteam werden sich Szenario-Spezialist Dr. Alexander Fink sowie Beate Schulz-Montag und Klaus Burmeister von der Geschäftsführung der D2030 gUG in die Diskussion einmischen. Bei dieser Besetzung lohnt es sich garantiert, das Hangout live zu verfolgen. Wer das tut, kann unter dem Hashtag #D2030 mitdiskutieren. Und vorher zur Einstimmung Gunnar Sohns kontroversen Blogartikel Gewaltenteilung für die Maschinenwelt – Warum wir Utopien brauchen lesen. Oder seinen Vorbericht anschauen. Nach dem Hangout kann die Diskussion als Aufzeichnung abgerufen werden.